News
 

160 Menschen kämpfen um 24 gestrandete Wale

Wellington (dpa) - Vor der Nordküste Neuseelands sind mehr als 160 Helfer pausenlos im Einsatz, um die gestrandeten Grindwale zu retten. Nach Angaben der Naturschutzbehörde haben inzwischen nur noch 24 von rund 80 Tieren eine Überlebenschance. Die Wale waren gestern in Spirits Bay in seichtes Wasser geraten. Helfer wollen nun versuchen, die Tiere dort wieder ins tiefe Wasser zu bugsieren. Andernfalls sollen sie mit Lastwagen in eine ruhigere Bucht gebracht und da ausgesetzt werden. Das war bisher wegen der rauen See nicht möglich.

Tiere / Neuseeland
23.09.2010 · 14:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen