News
 

16 Tui-Flugzeuge in Deutschland gestartet

Hamburg (dpa) - Der deutsche Reiseveranstalter Tui hat 16 Flugzeuge starten lassen, um rund 3000 gestrandete Urlauber zurückzuholen. Sie sollen nach Angaben von Tui-Sprecher Michael Blum morgen früh auf den Flughäfen Hannover, Köln-Bonn und Stuttgart eintreffen. Die Touristen kommen aus der Türkei, den Kanarischen Inseln und Ägypten. Alle Flüge waren kontrollierte Sichtflüge unterhalb einer Höhe von 3000 Metern. Wegen der für die Luftfahrt gefährlichen Aschewolke gilt in weiten Teilen Europas nach wie vor Flugverbot, allerdings sind Sichtflüge erlaubt.
Vulkane / Luftverkehr / Island
19.04.2010 · 21:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen