News
 

16 Prozent mehr Studienanfänger durch kürzeres Gymnasium

Wiesbaden (dpa) - Die Verkürzung der Gymnasialzeit und das Aussetzen der Wehrpflicht haben im vergangenen Jahr 15,8 Prozent mehr Studienanfänger an die Hochschulen gebracht. Mehr als eine halbe Million junger Menschen wechselte 2011 von der Schulbank in den Hörsaal. Das berichtet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden in seiner aktuellen Ausbildungsstatistik. Etwa eine dreiviertel Millionen junger Menschen begannen 2011 eine Ausbildung, 1,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Sie lernten entweder in Betrieb und Berufsschule parallel oder ausschließlich in einer beruflichen Schule.

Bildung
08.03.2012 · 09:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen