News
 

16 Kilogramm Kokain in UN-Poststelle aufgetaucht

New York (dts) - In der Poststelle des Hauptquartiers der Vereinten Nationen in New York sind vor einigen Tagen 16 Kilogramm Kokain in 14 dafür ausgehöhlten Büchern entdeckt worden. Das teilte ein UN-Sprecher am Freitag mit. Die Säcke seien zwar auf UN-Gelände gefunden worden, wurden aber nicht aus einer anderen UN-Behörde verschickt.

Das Rauschgift wurde verpackt in zwei weißen Säcken und mit UN-Logo versehen von Mitarbeitern in der UN-Poststelle entdeckt. Es sollte offenbar für Diplomatenpost gehalten werden, die jedoch in hellblauen Säcken verschickt wird. Zudem war das Logo schlecht gefälscht und es fehlten Adressaufkleber, die den Ermittlern zufolge entweder abgefallen waren oder einfach vergessen wurden. Daher seien die Säcke vom Paketdienst aus von Mexiko-Stadt schließlich nach New York in das UN-Hauptquartier gebracht worden, wo sie rasch auffielen. Die gefundene Menge an Kokain hat einen Straßenwert von mehreren Millionen Dollar.
USA / Kriminalität / Kurioses
27.01.2012 · 18:56 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen