News
 

16 Kilo Kokain in angeblicher Diplomatenpost in UN aufgetaucht

New York (dpa) - Fast 16 Kilogramm Kokain sind in einer angeblichen Diplomatenpost im UN-Hauptquartier in New York entdeckt worden. Wie die Vereinten Nationen erst jetzt mitteilten, waren die beiden verdächtigen Säcke bereits zehn Tage zuvor in der Poststelle der Weltorganisation aufgetaucht. Weil die Taschen verdächtig aussahen, untersuchten UN-Mitarbeiter sie und fanden dabei das Rauschgift im Straßenverkaufswert von mehreren Millionen Dollar. Die beiden Beutel trugen ein UN-Symbol. Ein UN-Sprecher sagte, dass der Fund «in keiner Beziehung zu den Vereinten Nationen» stehe.

International / Kriminalität
27.01.2012 · 04:49 Uhr
[2 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen