News
 

1400 Häftlinge in Chile im Hungerstreik

Santiago de Chile (dpa) - Mindestens 1400 Häftlinge sind in einem chilenischen Gefängnis aus Protest gegen Überfüllung in Hungerstreik getreten. Die Kommunistische Partei des Landes berichtete sogar von 2500 Hungerstreikenden. Die Haftanstalt wurde ursprünglich nur für 800 Menschen gebaut. Heute sitzen 7000 Gefangene ein. Präsident Sebastián Piñera nannte die Zustände im Strafvollzug unmenschlich und versprach Abhilfe durch den Bau neuer Gefängnisse. Eine Besserung der Lage werde es aber erst in einigen Jahren geben.

Justiz / Chile
17.12.2010 · 20:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen