News
 

14 Tote bei Unfällen in Algerien nach Fußballsieg

Algier (dpa) - Bei den Jubelfeiern in Algerien nach dem Sieg im WM-Qualifikationsspiel gegen Ägypten ist es zu zahlreichen Unfällen gekommen. Dabei starben 14 Menschen, mehr als 250 wurden verletzt. Fast 150 Menschen bekamen Herzanfälle, davon soll aber keiner tödlich verlaufen sein. Das Spiel hat zu schweren Spannungen zwischen beiden Ländern geführt. In Kairo besetzten in der Nacht mehrere tausend Menschen stundenlang die algerische Botschaft. Die Polizei löste die Versammlung schließlich mit Knüppeln auf.
Fußball / WM / Qualifikation / Algerien / Ägypten
20.11.2009 · 12:50 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen