News
 

14 Prozent der Briten glauben an 9/11-Verschwörung

Die Türme des World Trade Center am 11.09.2001.Großansicht

London (dpa) - In Großbritannien glauben 14 Prozent der Menschen, dass die US-Regierung des damaligen Präsidenten George W. Bush bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York und Washington ihre Finger im Spiel hatte.

Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Fernsehsenders BBC 2, die am Sonntag veröffentlicht wurde. An eine «größer angelegte Verschwörung unter Beteiligung der amerikanischen Regierung» glauben sogar 24 Prozent der jüngeren Befragten im Alter zwischen 16 und 24 Jahren.

68 Prozent der Befragten sagten, es habe überhaupt keine Verschwörung gegeben. Auch in den USA glauben 15 Prozent der Menschen, dass die Anschläge mit 3000 Toten auf eine Verschwörung mit Beteiligung der Regierung zurückgehen. Die Meinungsforscher des Institutes GfK NOP hatten im Juli in Großbritannien und den USA jeweils 1000 Erwachsene telefonisch befragt.

Terrorismus / Umfragen / Großbritannien / USA
28.08.2011 · 13:03 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen