News
 

14 Betriebe nach Dioxinfund gesperrt

Düsseldorf (dpa) - Nach dem Fund dioxinbelasteter Eier in Nordrhein-Westfalen haben die Behörden dort 14 landwirtschaftliche Betriebe vorsorglich gesperrt. Jetzt solle es weitere Untersuchungen bei allen Betrieben geben, die mit dem belasteten Futtermittel beliefert wurden, sagte NRW-Verbraucherschutzminister Johannes Remmel. Schuld an den erhöhten Dioxinwerten hat anscheinend ein Hersteller von Futterfetten aus Schleswig-Holstein. Das sagte ein Sprecher des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums.

Agrar / Gesundheit
31.12.2010 · 15:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen