News
 

13 Menschen in mexikanischer Drogenentzugs-Klinik getötet

Mexiko-Stadt (dts) - In einer mexikanischen Drogenentzugs-Klinik sind 13 Menschen getötet worden. Wie am Montag bekannt wurde, stürmten bewaffnete Männer die in der Grenzstadt Tijuana gelegene Entzugsklinik. Anschließend mussten sich 13 Patienten in einer Reihe aufstellen und wurden regelrecht hingerichtet.

In der Klinik seien 40 Männer untergebracht gewesen, hieß es. Diese Art von Klinik galt in Mexiko lange als Hauptknotenpunkt für Drogenschmuggel und Menschenhandel. Die Hintergründe für die Tat sind unterdessen noch unklar. Die mexikanischen Polizeibehörden befinden sich seit Monaten in einem Krieg gegen Drogenkartelle. In der vergangenen Woche konnten Polizei und Militär in einer konzertierten Aktion insgesamt 105 Tonnen Marihuana sicherstellen.
Mexiko / Gewalt / Kriminalität
25.10.2010 · 17:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen