News
 

13 Isaf-Soldaten bei Selbstmordanschlag in Kabul

Kabul (dts) - Bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 13 Soldaten der Isaf-Truppe getötet worden. Das teilte ein Sprecher des US-Militärs mit. Der Selbstmordattentäter riss nach offiziellen afghanischen Angaben auch drei Zivilisten, darunter zwei Schulkinder, und einen Polizisten mit in den Tod.

Der Selbstmordanschlag auf einen Konvoi der internationalen Schutztruppe hat sich gegen 11:30 Uhr Ortszeit ereignet. Zudem standen zahlreiche Fahrzeuge in Flammen, Verletzte seien auf der Straße behandelt worden. Augenzeugen berichten, wie die Betroffenen mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht wurden. Es ist der schwerste Anschlag auf die Internationale Schutztruppe seit Jahren. Die Taliban bekannten sich zu der Tat.
Afghanistan / Unglücke / Terrorismus
29.10.2011 · 15:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen