News
 

100 000 Euro Schmerzensgeld im «Zwitterprozess»

Köln (dpa) - Eine intersexuelle Patientin, die durch eine Operation biologisch zum Mann gemacht wurde, bekommt Schmerzensgeld. Das Kölner Landgericht entschied, der Chirurg müsse der Patientin 100 000 Euro zahlen. Der Arzt war bereits vor anderthalb Jahren in einem Grundsatzurteil wegen der rechtswidrigen OP zu einer Zahlung an die Klägerin verurteilt worden. Über die Höhe musste aber ein zweites Verfahren entscheiden. Der Chirurg hatte 1977 der damals 18-Jährigen ohne Aufklärung die inneren weiblichen Geschlechtsorgane entnommen.
Prozesse / Medizin
12.08.2009 · 11:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen