Filmkritik - Waking the Dead (2000)
 
 

Waking the Dead

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,7)
Regie: Keith Gordon
Darsteller: Billy Crudup, Jennifer Connelly
Laufzeit: 105min
FSK: ???
Genre: Thriller, Drama (USA)
Filmstart: 24. März 2000
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
1982: Fielding Pierce (Billy Crudup) ist dabei, für den US-Kongress zu kandidieren. Unterstützt und gefördert wird der smarte junge Staatsanwalt von seiner eleganten Freundin Juliet (Mollly Parker) und deren Onkel, dem Gouverneur Isaac Green (Hal Holbrook). Da sieht Fielding im Fernsehen, dass bei einem Bombenanschlag seine einstige Liebe Sarah Williams (Jennifer Connelly) ums Leben gekommen sei. Fielding stürzt in einen Strudel von Erinnerungen. Er hatte Sarah in den frühen 70er Jahren kennen gelernt, als er noch in bescheidenen Verhältnissen lebte. Beide waren damals Idealisten, aber trotz ihrer Liebe hatten sie gegensätzliche Vorstellungen von Politik. Während Fielding den 'Marsch durch die Institutionen' ins Auge fasste, engagierte sich Sarah als regimekritische Aktivistin. Die ideologischen Differenzen führten schliesslich zum Bruch der Beziehung. Nun, da Fielding vor dem grossen Einstieg in die Politik der Sachzwänge und der pragmatischen Kompromisse steht, wird er heimgesucht von Erinnerungen an Sarah und seine einstigen Ideale. Und nicht nur das: Überall und immerfort wähnt Fielding seine tote Geliebte zu sehen. Ist Sarah ein Geist? Ein Hirngespinst? Oder ist sie am Ende gar nicht tot?

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche