Filmkritik - Von Sibirien nach Japan (2007)
 
 

Von Sibirien nach Japan

Regie: Sibirien nach Japan Genre: Dokumentation | Deutschland (2007)
Darsteller: ?????
Laufzeit: 120min
FSK: ???
Genre: Dokumentation (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2007
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Klaus Scherer, langjähriger Asien-Berichterstatter und künftiger ARD-Korrespondent in Washington begibt sich mit dem NDR-Team auf eine faszinierende Reise in den fernen Norden: Die fast 4.000 Kilometer lange Route führt von der sibirischen Halbinsel Kamtschatka über die Kurileninseln zu Japans Nordinsel Hokkaido. Klaus Scherer erkundet mit seinem Team eine der faszinierendsten und ursprünglichsten Gegenden der Erde voller wilder Natur und bizarrer Vulkane. Die Bewohner trotzen der Abgeschiedenheit ebenso wie dem kalten Krieg. Scherer begleitet Rentiernomaden mit ihren Herden und feiert mit sibirischen Ureinwohnern. Mit hartgesottenen Hubschrauberpiloten blickt er in Vulkankrater, in deren Hitze Gletscher zerbersten. Von Rangern lässt er sich zu Bären führen, die sich an der Fülle der Lachse erfreuen. Er trifft auf Kaviarschmuggler und Geheimdienstspitzel, auf den Beichtvater der russischen Atom-U-Boot-Flotte und den letzten Häuptling der japanischen Ainu-Indianer. Nahe den nebelverhangenen Kurilen gerät Klaus Scherer mit seinem Team in einen gefährlichen Taifun.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche