Filmkritik - Vom Schaukeln der Dinge (2005)
 
 

Vom Schaukeln der Dinge

Regie: Beatrix Schwehm
Darsteller: ?????
Laufzeit: 80min
FSK: ohne Altersbeschränkung
Genre: Dokumentation (Deutschland)
Verleih: Ventura Film
Filmstart: 16. November 2006
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Schauspieler, Kabarettist, Autor und Rugby-Fan RUDOLF HÖHN ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Mit der Diagnose Morbus Parkinson bricht alles zusammen - einerseits. Anderseits macht sie ihn offen für Begegnungen völlig anderer Art. Höhn gründet das Behinderten-Theater "Pschyrembel" und wird Pressesprecher des Bremer Rugbyclubs. Er schreibt nicht nur Artikel, Aufsätze und Satiren für die Rugbymannschaft, sondern auch Theaterstücke und Kabaretttexte, in die alltägliche Beobachtungen, Befindlichkeiten und persönlich Erlebtes einfließen. Beatrix Schwehm begleitet Höhn ein Jahr lang. Ihr Film zeigt seine ungebrochene und intensive Leidenschaft für Bühne, und Rugby - Gegensätze, die für ihn vieles gemeinsam haben. Mit und durch Rudolf Höhn öffnet sich dem Zuschauer ein anderer Blick auf die Welt. Ein Film übers Leben, mit all seinen Brüchen und Überraschungen.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche