Filmkritik - Vier Brüder (2005)
 
 

Vier Brüder

DVD / Blu-ray :: :: IMDB (6,9)
Original: Four Brothers
Regie: John Singleton
Darsteller: Mark Wahlberg, Tyrese Gibson
Laufzeit: 109min
FSK: ab 16 Jahren
Genre: Thriller, Action (USA)
Verleih: United International Pictures
Filmstart: 10. November 2005
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Eine alte Frau wird Zeugin eines Raubüberfalls in einem Detroiter Laden. Die Gangster erschießen sie. Die vier erwachsenen Adoptivsöhne der Frau, zwei Weiße und zwei Schwarze, kommen in ihrem Haus zusammen. Sie sind nicht gerade das, was man wohl geraten nennt, allen voran der älteste, Bobby Mercer. Nur Jeremiah Mercer hat ein Unternehmen, eine Familie. Bobby will mit seinen Brüdern die Gangster jagen. Bald stellt sich heraus, dass der Raubüberfall fingiert war, die alte Frau gezielt ermordet wurde. Dahinter steckt der örtliche Gangsterboss Victor Sweet, der auch bei den Behörden Beziehungen spielen lässt. Jeremiah war mit seinem Geschäft näher zu ihm in Verbindung geraten, als es der alten Mutter lieb sein konnte. Die Brüder nehmen Rache, und zwar gründlich. Einer von ihnen stirbt dabei, die Gegner werden eigenhändig hingerichtet.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche