Filmkritik - Transformers 5: The Last Knight (2017)
 
 

Transformers 5: The Last Knight

Original: Transformers: The Last Knight
Regie: Michael Bay
Darsteller: Mark Wahlberg, Laura Haddock, Anthony Hopkins
Laufzeit: 149min
FSK: ab 12 freigegeben
Genre: Action, Sci-Fi (USA)
Verleih: Paramount Pictures Germany
Filmstart: 22. Juni 2017
Bewertung: 6,8 (9 Kommentare, 8 Votes)
Der mächtige Anführer der Autobots, Optimus Prime (Stimme im Original: Peter Cullen), hat die Erde verlassen. Fernab unserer Welt merkt er, dass seine Heimat Cybertron zerstört wurde. Um sie wiederaufzubauen, braucht Optimus Prime ein Artefakt, das zu Zeiten von König Artus (Liam Garrigan) auf unserem Planeten versteckt wurde. Und die brutale Wahrheit lautet: Nur eine der beiden Welten kann leben – entweder Cybertron oder die Erde. Um letztere zu retten, bildet sich eine ungewöhnliches Bündnis: Cade Yaeger (Mark Wahlberg), der Transformer Bumblebee, der englische Lord Edmund Burton (Anthony Hopkins), die Geschichtsprofessorin Vivien Wembley (Laura Haddock) und die junge Izabella (Isabella Moner) versuchen gemeinsam, den Untergang abzuwenden – in einem Kampf, in dem aus Freunden Feinde werden…

Kommentare

(9) all4you vergibt 4 Klammern · 29. Juli um 17:01
Sorry! Die Story ist Dummfug! Nur eine Seite kann überleben. . . Also dann . . . Schaut Euch den Film an und fragt Euch am Ende das selber.
(8) Harmonix vergibt 9 Klammern · 19. Juli um 20:16
muss ich unbedingt gucken
(7) Smirne76 vergibt 6 Klammern · 13. Juli um 21:22
Hirn aus und wirken lassen. Der Film lebt von der Action und den Computerbildern, weniger durch die Geschichte. Zumal das Umdichten von Legenden ziemlich verzweifelt wirkt. Die Geschichte um die Transformers ist auserzählt, dennoch hält man das Ende bewusst für eine Fortsetzung offen. Und auch da wird gelten: Hirn aus und wirken lassen.
(6) dharmabum vergibt 10 Klammern · 10. Juli um 08:07
Ich habe ein T-Shirt mit Transformatoren!! )
(5) O.Ton vergibt 2 Klammern · 05. Juli um 05:16
Bestimmt tolle digitale Effekte. *gäähn* Diese Art von Filme sind aber Resourcen- und Zeitverschwendung pur. Leere Fässer machen mehr Lärm. 2/10 für Digitalkunst.
(4) wieso · 03. Juli um 16:50
Kuck ich no ch
(3) Freecity vergibt 5 Klammern · 03. Juli um 13:55
Incredible special effects. Top of the line.
(2) PfauDaniel1 vergibt 10 Klammern · 30. Juni um 22:19
Ich finde das mit dem Teil die ein Ende setzen sollen als gelungener Abschluss
(1) Donnie5 vergibt 8 Klammern · 22. Juni um 23:10
Also mir gefiel der 1 und 4 am besten dann kommt der hier
 

Teilen

 

Filmsuche