Filmkritik - Tibul besiegt die Dickwänste (1966)
 
 

Tibul besiegt die Dickwänste

Regie: Alexei Batalow, Jossif Schapiro
Darsteller: Alexei Batalow, Lina Braknite
Laufzeit: 84min
FSK: ???
Genre: Drama (Sowjetunion)
Filmstart: 01. Januar 1966
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Die grausamen Dickwänste beherrschen das Land. Doch das Volk hat genug von ihren Peinigern und beschließt sich dieser zu entledigen. Während des Aufstandes gelingt es der Garde der Dickwänste den Anführer der Aufständigen, Prospero, zu fassen und in den Kerker zu sperren. Der zweite Anführer, der schlaue Artist Tibul, wird für tot erklärt. Noch am selben Abend wird der vermeintliche Sieg gegen den Pöbel pompös gefeiert. Während des Festes stellt sich aber plötzlich und unerwartet heraus, dass Tibul doch noch am Leben ist. Völlig außer sich befiehlt der Kanzler diesen nun zwingend zu fassen. Unterdessen findet Tibul Unterschlupf bei einer Gauklergruppe und kann mithilfe des Gelehrten Gaspar einer drohenden Festnahme gerade noch so entkommen. Tibul entwickelt nun zahlreiche Listigkeiten, um Prospero zu befreien und die Dickwänste zu stürzen. Wird ihm dies gelingen?

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche