Filmkritik - Thumbsucker - Bleib wie du bist! (2005)
 
 

Thumbsucker - Bleib wie du bist!

DVD / Blu-ray / iTunes :: IMDB (6,7)
Original: Thumbsucker
Regie: Mike Mills
Darsteller: Lou Taylor Pucci, Tilda Swinton
Laufzeit: 96min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Drama, Komödie (USA)
Verleih: Stardust Filmverleih
Filmstart: 05. Oktober 2006
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Es ist nicht leicht, erwachsen zu werden. Schon gar nicht, wenn man mit 17 noch Daumenlutscher ist und deshalb sowohl von Eltern als auch von Lehrern getriezt wird. Als „King Kong der oralen Obsession“ wird Justin von seinem Kieferorthopäden, der gleichzeitig auch ein durchgeknallter Hobbypsychologoe ist, bezeichnet. Dr. Perry Lyman ist allerdings auch der einzige, der wirklich versucht, dem Jungen zu helfen. Und zwar zwecks Hypnose. Das Ergebnis ist verheerend. Justin lutscht zwar nicht mehr, ist allerdings zutiefst unglücklich. Da passt es ja ganz gut, dass ihm das rezeptpflichtige Retalin verschrieben wird, das ihm fortan helfen soll, sich besser auf den Unterricht zu konzentrieren. Und endlich scheint der chaotische Justin etwas Ordnung in sein Leben zu bringen. Er brilliert in seinem Debattierclub, was sogar die von ihm angehimmelte Rebecca zu beeindrucken scheint. Doch nur zu Beginn. Denn bald macht Justin einige verheerende Veränderungen durch. Mit Schrecken muss er feststellen, dass sich das, was er Tag für Tag einnimmt kaum von Speed unterscheidet und er selbst zu einem Drogensüchtigen geworden ist. Da heißt es also: Notbremse ziehen und nochmal von vorne beginnen. Das wäre leichter, wenn nicht der ständige Verdacht über ihm schweben würde, seine Mutter habe eine Affäre mit einem abgehalfterten Fernsehstar. Und auch der Vater ist alles andere als eine Hilfe, ganz abgesehen von Dr. Perry Lyman, der plötzlich selbst in seltsamen Sphären zu schweben scheint. Und dann ist da auch noch Rebecca… .

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche