Filmkritik - Three... Extremes (2004)
 
 

Three... Extremes

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,1)
Regie: Takashi Miike, Chan-wook Park, Fruit Chan
Darsteller: Won-hie Lim, Atsuro Watabe
Laufzeit: 121min
FSK: ???
Genre: Thriller, Horror (Hongkong, Japan, Südkorea)
Filmstart: 28. Oktober 2005
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
BOX Kyoko hat jede Nacht den gleichen Albtraum: Ein Mann hüllt sie in einen Plastiksack, packt sie in eine Schachtel und begräbt sie. Als Kyoko eines Nachts der Geist ihrer Schwester Shoko erscheint, kommen alte Erinnerungen wieder hoch: Als Kinder waren Kyoko und Shoko Balletttänzerinnen in der Zirkusshow ihres Vaters. Nach dem Auftritt lobte der Vater immer nur Shoko. In Kyoko wuchs der Neid auf die Schwester. Während Shoko einmal beim Üben war, verschloss Kyoko die Box und das Unglück nahm seinen Lauf... CUT Ein erfolgreicher Regisseur kommt nach einem Drehtag nach Hause. Dort wird er von einem Mann, einem ehemaligen Statisten, überwältigt. Er bindet Ryus Frau, eine Pianistin, ans Klavier und fixiert ihre Finger. Ryu selbst wird von ihm mit einem Gummiband an der Wand befestigt. Das Motiv des Täters: Reiche Menschen dürfen nicht nett sein, das würde nicht in sein Weltbild passen. Also muss Ryu etwas Böses tun und ein im Raum sitzendes Kind erwürgen. Tut er dieses nicht, werden die Finger der Ehefrau einer nach dem anderen abgehackt. DUMPLINGS Regelmäßig fährt die schöne Mei nach China und holt eine gefüllte Lunchbox nach Hongkong. Darin verbirgt sich die geheime Zutat für ihre legendären Teigtaschen. Ihre neue Kundin ist die ehemalige Schauspielerin Lee Ching, die gehört hat, dass man durch ihre Teigtaschen wieder jung und attraktiv werden soll. So will sie ihren Mann zurück gewinnen, der sich lieber jüngeren Frauen widmet. Doch schon bald erfährt Ching über den makabren Inhalt dieser Teigtaschen…

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche