Filmkritik - The Quest - Jagd nach dem Speer des Schicksals (2004)
 
 

The Quest - Jagd nach dem Speer des Schicksals

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,2)
Original: The Librarian: Quest for the Spear
Regie: Peter Winther
Darsteller: Kyle MacLachlan, Bob Newhart
Laufzeit: 88min
FSK: ???
Genre: Abenteuer (USA)
Filmstart: 05. Dezember 2004
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Der ambitionierte Student Flynn Carsen versteht die Welt nicht mehr, als er von seinem Professor vor die Tür gesetzt wird, mit dem Hinweis, statt verstaubter Bücher endlich mal das Leben zu studieren. Wohl oder übel fügt sich Carsen seinem Schicksal und stößt bei der Suche nach einem Job auf ein rätselhaftes Angebot der Metropolitan Bücherei. Der Bücherwurm hat keine Ahnung, dass die Metropolitan alles andere als eine normale Bücherei ist. In einem geheimen Trakt des Gebäudes lagern die größten Schätze der Menschheitsgeschichte, die alle mit einem sagenhaften Nimbus versehen sind: Darunter die Bundeslade, die Originial-Mona Lisa, die Büchse der Pandora, das legendäre Schwert Excalibur oder ein Bruchstück der heiligen Lanze. Der Legende nach handelt es sich dabei um den Speer, den ein römischer Soldat Jesus in die Seite stieß, nachdem er am Kreuz verstorben war. Die Reliquie ist von unschätzbarem Wert. Wer sie besitzt, sei unbesiegbar, so die jahrhundertealte Überlieferung. Als genau dieses Lanzenstück von Mitgliedern der Serpent Brotherhood gestohlen wird, gerät Flynn Carsen in das größte Abenteuer seines Leben. Denn er ist dazu ausersehen, die beiden restlichen Bruchstücke der Lanze vor den Bösewichtern zu finden - um so deren Griff nach der Weltherrschaft zu verhindern. Die Jagd nach der heiligen Lanze führt den verhinderten Abenteurer über den ganzen Erdball, durch die undurchdringlichen Wäldern des Amazonas bis in die abgelegenen Täler des Himalaya mitten ins sagenumwobene Shangri-La.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche