Filmkritik - The One (2001)
 
 

The One

DVD / Blu-ray :: IMDB (5,9)
Regie: James Wong
Darsteller: Jet Li, Carla Gugino
Laufzeit: 87min
FSK: ab 18 Jahren
Genre: Thriller, Action, Science-Fiction (USA)
Verleih: Senator Film Verleih
Filmstart: 14. November 2002
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
I. Parallelwelt In einem Polizeirevier von Los Angeles läuft der Fernseher: Präsident Al Gore zeigt sein gewohntes Siegerlächeln. Bis an die Zähne bewaffnete Polizisten in schwerer Schutzkleidung nehmen vor einer Gefängniszelle Aufstellung. Die Exekution des Gefangenen (JET LI) steht unmittelbar bevor. Er wird mit einer kugelsicheren Weste und einem Helm geschützt und aus der Zelle geführt. In diesem Moment versucht ihn ein Mitgefangener zu töten – was in letzter Sekunde verhindert werden kann. Auf dem Weg zum gepanzerten Polizeitransporter stutzt der Gefangene plötzlich und murmelt vor sich hin: „Etwas stimmt hier nicht!“ Im selben Augenblick geht das Licht aus, Schüsse fallen. Die Cops können nur noch den Tod des Gefangenen feststellen: Er wurde mit einem gezielten Schuss durch das Visier des Helms ermordet. Der Attentäter Gabriel Yulaw (JET LI) ist durch die Belüftungsanlage in das Polizeirevier eingedrungen und kämpft sich jetzt dank seiner außergewöhnlichen Kraft und blitzschnellen Reflexen durch die Übermacht der Polizisten. Tatsächlich gelingt ihm die Flucht – doch nur für kurze Zeit: Roedecker (DELROY LINDO) und Funsch (JASON STATHAM), zwei Agenten des Multiverse Bureau of Investigation, haben den Auftrag, Yulaw lebend zu fangen. Sie heften sich an seine Fersen und stellen ihn in einem Hinterhof. Von dort will Yulaw durch ein Wurmloch des Universums entkommen. Doch Funsch programmiert Yulaws Zielort im letzten Moment um – alle drei werden in das Wurmloch gerissen und in einem Raum des MBI wieder ausgespuckt. II. Parallelwelt Yulaw wird verhaftet und sofort vor Gericht gestellt: 123 Menschen soll er in 123 parallelen Universen umgebracht haben. Jeder Einzelne von ihnen war Yulaws Doppelgänger. Durch die Morde verteilt sich die Lebensenergie der Toten auf die verbleibenden Inkarnationen, die dadurch immer mächtiger werden. Yulaws Ziel: Er will die gesamte Energie seiner Inkarnationen auf sich konzentrieren und so der EINE werden. Das Gericht verurteilt Yulaw wegen Mordes und illegaler Reisen zwischen den Universen zu lebenslanger Verbannung in die Strafkolonie des Hades-Universums. Das Urteil wird sofort vollstreckt, Yulaw auf einen Stuhl geschnallt, der Zielort programmiert. Die Zeugen sitzen hinter einer Glasscheibe und warten. Unter ihnen befindet sich auch Yulaws Freundin Massie Walsh (CARLA GUGINO), die in ihren hochhackigen Schuhen eine präparierte Maus eingeschmuggelt hat. Als die Maus die Trennscheibe erreicht, explodiert sie per Fernzündung, die Scheibe zerbirst. Yulaw zerreißt seine Fesseln, die herbei eilenden Wachen überwältigt er durch seine überragende Kampfkunst. Schnell programmiert er den Zielort um, springt in den Strahl des Wurmloches und verschwindet. Doch Roedecker und Funsch kennen sein Ziel, denn außer Yulaw lebt nur noch eine seiner Inkarnationen. III. Parallelwelt In einem Polizeirevier von Los Angeles läuft der Fernseher: Präsident George W. Bush zeigt sein gewohntes Siegerlächeln. Bis an die Zähne bewaffnete Polizisten in schwerer Schutzkleidung nehmen vor einer Gefängniszelle Aufstellung. Die Exekution des Gefangenen steht unmittelbar bevor. Der Polizist Gabe Yu Law (JET LI) streift dem Gefangenen eine kugelsichere Weste und einen Helm über. In diesem Moment versucht ein Mitgefangener den Delinquenten zu töten – was Gabe in letzter Sekunde verhindert. Auf dem Weg zum gepanzerten Polizeitransporter stutzt Gabe plötzlich und murmelt vor sich hin: „Etwas stimmt hier nicht.“ Im selben Augenblick geht das Licht aus, Schüsse fallen. Gabe sieht sich plötzlich mit dem Attentäter Gabriel Yulaw (JET LI) und damit seinem Spiegelbild konfrontiert – und zögert eine Sekunde, bevor er schießt. Die Cops nehmen die Verfolgung auf, Gabe gelingt es als Einzigem, wie Yulaw über die Mauer der Polizeiwache zu springen. Auf der anderen Seite steht er tatsächlich sich selbst gegenüber: Yulaw grinst Gabe an, zieht seine Waffe und schießt ihn nieder. Dann treiben ihn Roedecker und Funsch in die Flucht. Dank seiner kugelsicheren Weste hat Gabe überlebt. Seine Frau, die Tierärztin T.K. (CARLA GUGINO), verlangt aber, dass er sich von einem Arzt untersuchen lässt. Im Krankenhaus wartet Yulaw bereits auf seine Chance: Als Gabe hilflos im Tomografen liegt, tötet Yulaw den untersuchenden Arzt. Gabe bemerkt die Gefahr – es kommt zum Kampf. Mit Hilfe von Roedecker und Funsch kann Gabe den Killer überwinden. Doch als plötzlich eine Polizeieinheit den Raum stürmt, nutzt Yulaw das Durcheinander und entkommt. Roedecker und Funsch trennen sich: Roedecker verfolgt Yulaw, während Funsch Gabes Fährte aufnimmt, der jetzt ebenfalls fliehen muss, da er für den Verbrecher gehalten wird. Diesmal wollen Roedecker und Funsch keine Gefangenen machen, denn die überlebende letzte Inkarnation wird zu dem EINEN, und der würde das Gleichgewicht der parallelen Universen aushebeln. Roedecker stellt Yulaw – es kommt zum tödlichen Duell. Der sterbende Roedecker aktiviert den Countdown einer Bombe, die ihn und Yulaw vernichten soll, doch Yulaw kann sie im letzten Moment entschärfen. Roedecker stirbt. Funsch erhält das verabredete Signal und geht jetzt davon aus, dass Yulaw überwunden und tot ist. Das bedeutet für Funsch: Er muss auch Gabe sofort töten. Doch er hat inzwischen Gabes Version der Geschichte gehört – er bringt es nicht über sich, den EINEN umzubringen. T.K. steht in ihrem Haus unter Polizeischutz. Sie bemerkt, dass ihr Mann sich auf dem Dachboden über dem Bad versteckt und trickst ihre Bewacher aus, um ungestört mit ihm zu sprechen. Gabe bittet sie um eine Waffe. T.K. holt sie, bemerkt dabei aber ihren Mann gleichzeitig auch auf dem Garagendach des Nachbarhauses. Alarmiert kehrt sie ins Bad zurück und stellt Fragen, die nur der echte Gabe richtig beantworten kann: Der Mann auf dem Dachboden ist Yulaw – er tappt in T.K.s Falle und erschießt sie vor Gabes Augen. Gabe schwört blutige Rache und nimmt dabei in Kauf, dass Funsch ihn nach Yulaws Tod exekutieren muss, um die Universen im Gleichgewicht zu halten. Funschs Plan: Das nächste Wurmloch wird sich in einem Kraftwerk öffnen. Dort will er Yulaw stellen. Tatsächlich taucht Yulaw zur angegebenen Zeit auf. Auch Gabe wartet bereits auf ihn. Diesmal ist er auf den großen Kampf vorbereitet. Doch es ist das Duell absolut gleichstarker Gegner…

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche