Filmkritik - Terminal (2004)
 
 

Terminal

DVD / Blu-ray :: :: IMDB (7,3)
Original: The Terminal
Regie: Steven Spielberg
Darsteller: Tom Hanks, Catherine Zeta-Jones
Laufzeit: 129min
FSK: ohne Altersbeschränkung
Genre: Drama, Komödie (USA)
Verleih: United International Pictures
Filmstart: 07. Oktober 2004
Bewertung: 6,2 (5 Kommentare, 5 Votes)
Viktor Navorski (Tom Hanks) steigt in einem osteuropäischen Land in ein Flugzeug, um endlich einmal New York zu besuchen. Während er noch auf dem Flug in die USA ist, brechen in seinem Heimatland Unruhen aus. Gestrandet auf dem internationalen Flughafen John F. Kennedy - mit einem Pass von Nirgendwo - ist es ihm nun nicht mehr gestattet, in die Vereinigten Staaten einzureisen. Kurzentschlossen improvisiert Viktor deshalb seinen Aufenthalt in der Transit-Lounge des Flughafenterminals - bis der Krieg in seiner Heimat beendet ist. Während die Tage und Nächte zu Wochen und die dann gar zu Monaten werden, entdeckt Viktor, dass das in sich geschlossene Universum des Terminals eine vielschichtige, komplexe Welt voller Absurditäten, Großzügigkeit, Ehrgeiz, Amüsement, Statusdenken und schicksalhafter Vorbestimmung ist. Und sogar Romantik, was in seinem Fall mit der schönen Flugbegleiterin Amelia (Catherine Zeta-Jones) zu tun hat. Doch mit einer Idylle hat das Flugplatzleben dann doch weniger zu tun. Denn es dauert nicht allzu lange, da hat Viktor das Wohlwollen des Flughafenbeamten Frank Dixon (Stanley Tucci) eindeutig überstrapaziert. Dixon empfindet Viktor immer deutlicher als bürokratischen Störfaktor, als ein fleischgewordenes Problem, das der eifrige Beamte zwar nicht kontrollieren kann, aber allzu gerne aus der Welt schaffen würde...

Kommentare

(5) klamm vergibt 6 Klammern · 27. Oktober 2004
naja ich fand ihn ehrlich gesagt nich so doll. alles kitschig. das einzig coole war der typ am ende der beim essen die kunststückchen gemacht hat ^^
(4) Gametiger vergibt 7 Klammern · 19. Oktober 2004
Der Film hat mit der eigentlichen Geschichte nicht viel gemein und endet mit typischem Hollywood Ende(Alles wird gut).Die Doku-Elemente gehen gen Null und teilweise wird es auch noch ein bischen arg kitschig.Dennoch ist der Film durch Gags und Komik
(3) Rotkehlchen vergibt 7 Klammern · 10. Oktober 2004
Tom Hanks ist recht amüsant.
(2) dimikit vergibt 10 Klammern · 27. September 2004
Der Film kann nur geil werden
(1) xonurx vergibt 1 Klammer · 16. September 2004
wirklich schlecht
 

Teilen

 

Filmsuche