Filmkritik - Straße Nummer Eins (2005)
 
 

Straße Nummer Eins

Original: Straße Nummer Eins
Regie: Oliver Päßler
Darsteller: ?????
Laufzeit: 90min
FSK: ???
Genre: Dokumentation (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2005
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Die Rathauspassagen hinter dem Alexanderplatz wurden in den 70er Jahren zum sozialistischen Vorzeigeobjekt von Ostberlin. Einzigartig war die damalige Kombination des Wohnens für über 900 Menschen mit sozialen Einrichtungen und exklusiven Geschäften zur Förderung einer humanistischen Gemeinschaft. STRASSE NUMMER EINS lässt alte, neue und ehemalige Mieter ihre Geschichten erzählen, auf der Suche nach dem Ideal von Gemeinschaft in einem totalitären System und seinem Schicksal in der deutschen Gesellschaft von heute.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche