Filmkritik - Spiel mit mir (1962)
 
 

Spiel mit mir

Original: Billy Rose´s Jumbo
Regie: Charles Walters
Darsteller: Stephen Boyd, Doris Day
Laufzeit: 116min
FSK: ???
Genre: Musical, Romanze (USA)
Filmstart: 01. Januar 1962
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Jumbo ist ein sehr begabter Elefant. Aber der Name passt auch insgesamt zu dieser grandiosen, opulent ausgestatteten Zirkusgeschichte – sie bietet jede Menge Comedy und Lovestorys, Songs und Tanznummern, Arena-Stunts und Superstars. Eine strahlend schöne Doris Day singt die Evergreens von Rodgers und Hart, führt aber auch höchstpersönlich ihre Pferdenummern vor. Das ausgeflippte Musical ist die Kinoversion der spektakulären Manegenshow von Billy Rose, wobei Busby Berkeley die Zirkussequenzen inszenierte. In der Geschichte geht es um einen Zirkusbesitzer (Jimmy Durante – er spielte schon 1935 im Broadway-Original die Hauptrolle), der nur zwei echte Attraktionen zu bieten hat: seine Tochter (Day) und den beliebten Dickhäuter Jumbo. Als sich ein gut aussehender Rivale (Stephen Boyd) in den Zirkus einschleicht, bricht in den drei Manegen das totale Chaos aus – plötzlich müssen Vater, Tochter und Papas Sprüche klopfende Verlobte (Martha Raye) damit rechnen, die größte Show der Welt zu verlieren!

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche