Filmkritik - Simpel (2017)
 
 

Simpel

Regie: Markus Goller
Darsteller: David Kross, Frederick Lau, Emilia Schüle
Laufzeit: 113min
FSK: ab 6 freigegeben
Genre: Drama, Komödie (Deutschland)
Verleih: Universum Film GmbH
Filmstart: 09. November 2017
Bewertung: 9,0 (2 Kommentare, 1 Vote)
Seit Kindheitstagen sind Ben (Frederick Lau) und sein Bruder Barnabas (David Kross) ein Herz und eine Seele. Ein gewöhnliches Brüderpaar sind die beiden allerdings nicht, denn Barnabas ist mit seinen 22 Jahren geistig auf dem Stand eines Dreijährigen geblieben. Das hat ihm den Spitznamen „Simpel“ eingebracht, aber auch wenn Simpel hin und wieder eine fürchterliche Nervensäge ist, will Ben seinen Bruder nicht missen. Als ihre Mutter plötzlich stirbt und Simpel in ein Heim eingewiesen werden soll, lassen die Brüder das nicht zu! Zusammen flüchten sie und verbringen eine Nacht im Freien. Dann dämmert es Ben: Um Simpel zu helfen, brauchen sie die Unterschrift ihres Vaters David (Devid Striesow), den sie seit 15 Jahren nicht mehr gesehen haben. Eine Odyssee beginnt, auf der die Brüder die Medizinstudentin Aria (Emilia Schüle) und deren Kumpel Enzo (Axel Stein), einen Sanitäter, treffen. Eine Freundschaft entwickelt sich – und möglicherweise sogar mehr…

Kommentare

(2) kleineMeise vergibt 9 Klammern · 18. November um 14:24
sehr bewegender Film. Daniel Kross als Simpel ist wirklich super gespielt. Ganz tolle Leistung und Frederick Lau spielt auch gewohnt gut. Hat Spaß gemacht, viele Gefühle in jede Richtung :)
(1) Bayernbub79 · 18. Oktober um 10:28
Hab mir grad den Trailer angeschaut...ich für meinen Teil werd mir den Film auf jeden Fall anschauen!
 

Teilen

 

Filmsuche