Filmkritik - Schüsse aus dem Geigenkasten (1965)
 
 

Schüsse aus dem Geigenkasten

Original: Schüsse aus dem Geigenkasten
Regie: Fritz Umgelter
Darsteller: George Nader, Heinz Weiss
Laufzeit: 89min
FSK: ab 16 Jahren
Genre: Krimi (Deutschland)
Verleih: Constantin Film
Filmstart: 06. Mai 1965
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Jerry Cotton und Phil Decker sind diesmal einer sechsköpfigen Gruppe von Raubmördern auf den Fersen. Offenbar verfügen die Gangster über einen potenten Informanten aus höchsten Kreisen. Jerry Cotton gelingt es, sich als Landstreicher getarnt in die Bande einzuschleusen. Bald erhält er Unterstützung durch die Freundin des Ganovenchefs. Von ihr erfährt er Zeit und Ort des nächsten Überfalls. Die Bande reist immer als Musikkapelle getarnt von Tatort zu Tatort. Der Kasten mit der Sologeige spielt dabei eine teuflische Rolle...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche