Filmkritik - Relative Strangers (2006)
 
 

Relative Strangers

DVD / Blu-ray / iTunes :: IMDB (5,3)
Regie: Greg Glienna
Darsteller: Ed Begley jr., Christine Baranski
Laufzeit: 87min
FSK: ???
Genre: Komödie (USA)
Filmstart: 01. Mai 2006
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Dr. Richard Clayton hat alles, was sich ein Mann wünschen kann: Eine hinreißende Verlobte, wundervolle Eltern und eine erfolgreiche Karriere als Psychiater. Während sein Hochzeitstag näher rückt und sein Buch auf der Bestsellerliste nach oben klettert, konfrontiert ihn sein eifersüchtiger Bruder mit der Nachricht, er sei adoptiert. Schockiert macht sich Richard auf die Suche nach seinen biologischen Eltern und findet Frank und Agnes Manure. Seine Erzeuger sind laut, unkultiviert, rücksichtslos und in jeder Hinsicht anders. Binnen kürzester Zeit gelingt es dem Chaos-Paar, Richards Karriere zu ruinieren, seine Freunde und Adoptiveltern zu vergraulen und sogar die Hochzeit zu gefährden. Doch als Richard vor den Trümmern seiner Existenz steht, erkennt er, dass es auch etwas Positives gibt, das er von Frank und Agnes lernen kann...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche