Filmkritik - Plattfuß am Nil (1979)
 
 

Plattfuß am Nil

Original: Piedone d’Egitto
Regie: ?????
Darsteller: Baldwyn Dakile, Cinzia Monreale
Laufzeit: 106min
FSK: ???
Genre: Action, Komödie, Krimi (Italien)
Filmstart: 01. Januar 1979
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Kommissar Rizzo (Bud Spencer), genannt "Plattfuß", lässt diesmal am Nil seine Fäuste sprechen. Er ist einem groß angelegten Verbrechen auf der Spur, als er die Nichte eines Ölmillionärs befreit - eine junge Amerikanerin, die entführt wurde. Gleichzeitig wird Professor Cerullo, ein exzentrischer Wissenschaftler, gekidnappt und nach Ägypten verschleppt. Das Spezialgebiet des Forschers: ein Käfer, der nur dort lebt, wo Öl zu finden ist. Plattfuß heftet sich an die Fersen der Entführer, begleitet von seinem tollpatschigen Sergeant Caputo ... und vom kleinen Bodo, der sich ins Reisegepäck geschmuggelt hat! Plattfuß ermittelt auf gewohnt "schlagfertige" Weise, doch der Fall wird immer verwickelter: Steckt der "Schwede" dahinter, ein international gesuchter Verbrecher? Oder ist der bekannte Ölmillionär Eduard Burns der eigentliche Drahtzieher?

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche