KEYZERS® Blumenwelt
 
Filmkritik - Number 23 (2006)
 
 

Number 23

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,4)
Original: The Number 23
Regie: Joel Schumacher
Darsteller: Jim Carrey, Virginia Madsen
Laufzeit: 98min
FSK: ab 16 Jahren
Genre: Thriller (USA)
Verleih: Warner Bros. Pictures
Filmstart: 22. März 2007
Bewertung: 8,0 (6 Kommentare, 6 Votes)
Alles wäre anderes gekommen, wenn der Hund nicht gewesen wäre. Walter ist ein Tierfänger und kurz vor Feierabend soll er einen verirrten Hund einfangen. Doch der kann entfliehen und Walter kommt zu spät zu der Verabredung mit seiner Frau Agatha. Die hat währenddessen in einem Antiquariat ein abgegriffenes knallorangefarbenes Buch mit dem rätselhaften Titel „The Number 23“ gefunden und kauft es. Beide lesen es. Während Agatha vollkommen unberührt davon bleibt, beginnt sich ihr Mann zunehmend mit der Hauptfigur des Buches, einem gewissen Fingerling, zu identifizieren. Von da ab ist nichts mehr wie es scheint und das gesamte Leben der Familie wird umgekrempelt.

Kommentare

(6) MistaRomantika vergibt 9 Klammern · 29. Oktober 2007
klasse film... 9 punkte.. ich mag carrey nicht als schauspieler, aber in dem film.. top!!!
(5) Pain4cE vergibt 10 Klammern · 25. April 2007
war zwar nicht so von Carrey überzeugt, aber der film ist echt mega geil umgesetzt, es läuft mir echt immernoch kalt den rücken runter
(4) Element vergibt 7 Klammern · 25. April 2007
Die große Weltverschwörung mit der Zahl "23" beschränkt sich hier auf das Schicksal eines einzelnen Menschen, der mit der Zahl konfrontiert wird. Das Thema wird lediglich angerissen und bildet somit nur den Rahmen für ein Psycho-Drama, in dem Jim Carrey auf hervorragende Weise zeigt, das man über ihn nicht nur lachen kann...
(3) Zeitbombe vergibt 8 Klammern · 10. April 2007
bin der meinung wie t-flow, carrey spielt gut, man überlegt auf dem ganzen nach hause weg, wo überall die 23 drin steckt... sicher wäre einiges noch verbessernswert von der dramatik her!
(2) T-Flow vergibt 8 Klammern · 04. April 2007
Ziemlich guter Film (Thriller?), bei dem klar wird, dass Jim Carrey auch als nicht-komische Figur total überzeugt.
(1) ErMi vergibt 6 Klammern · 26. März 2007
überraschendes ende? mhm. naja, irgendwie schema-F. wem verschwörungszeuch gefällt sollte lieber zu "pi" greifen. wobei die übergänge im film größtenteils ganz gut waren. sonst: so lala...
 

Teilen

 

Filmsuche