Filmkritik - Nine Lives (2005)
 
 

Nine Lives

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,9)
Regie: Rodrigo Garcia
Darsteller: Kathy Baker, Jason Isaacs
Laufzeit: 115min
FSK: ???
Genre: Drama (USA)
Filmstart: 14. Oktober 2005
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Der Episodenfilm erzählt neun Geschichten über unterschiedlichste Frauen und deren dramati-schen Einzelschicksale. Sandra, die im Gefängnis sitzt, und nur einmal im Monat von ihrer Tochter besucht werden darf, doch die Gegensprechanlage im Besucherraum funktioniert nicht. Lorna, die bei der Beerdigung der Frau ihres Ex-Mannes erfahren muss, daß sie einer der Gründe für deren Selbstmord war. Die hochschwangere Diana trifft in einem Supermarkt ihre alte, längst vergessene Liebe Da-mian. Beide sind inzwischen verheiratet. Was sagt man sich da? Holly ist emotional gestört. Sie besucht ihr früheres Zuhause, damit ihr Stiefvater sich endlich für das ihr zu gefügte Leid entschuldigt. Der Mann ist nicht anwesend. Stattdessen trifft Holly dort ihre Schwester. Der Teenager Samantha, bedauert, dass ihre Eltern Larry und Ruth zu wenig Zeit miteinander verbringen. Sie steht inmitten der zerbröckelnden Ehe ihrer Eltern und versucht zu vermitteln wo es ihr möglich ist. In Sonia´s Beziehung zu ihrem Freund läuft es nicht gerade gut. Während eines Besuchs bei Freunden verraten sie öffentlich die intimsten Geheimnisse des anderen. Die reife Ruth setzt in einem Motel-Zimmer ihre langjährige Ehe leichtsinnig aufs Spiel. Camille hat Brustkrebs. Gerade jetzt ist ihr Ehemann eine große Stütze für sie. Maggie zieht ihre Tochter alleine auf und besucht mit ihr einmal im Jahr das Grab ihres Vaters. Alle Frauen haben jedoch eines gemeinsam: Sie stehen im Moment in einem entscheidenden Punkt in ihrem jeweiligen Leben.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche