Filmkritik - Nightmare on Elm Street 5 - Das Trauma (1989)
 
 

Nightmare on Elm Street 5 - Das Trauma

DVD / Blu-ray :: IMDB (5,1)
Original: A Nightmare on Elm Street 5: The Dream Child
Regie: Stephen Hopkins
Darsteller: Whitby Hertford, Lisa Wilcox
Laufzeit: 89min
FSK: ???
Genre: Horror (USA)
Filmstart: 11. August 1989
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Freddy Krueger ist wieder da, feiert das teuflischste und perverseste Horrorfest aller Zeiten und setzt eine ganz neue Schreckensgeburt in die Welt. Freddy (Robert Englund) ist nicht in der Lage die Traumherrscherin zu überwinden, die ihn in Nightmare on Elm Street 4 vernichtet hat. Deshalb dringt er jetzt in die unschuldigen Träume ihres ungeborenen Kindes ein und wütet grausig unter ihren Freunden. Wer soll Freddy abhalten, das Kind als entsetzliche Waffe einzusetzen? Regisseur Stephen Hopkins (Lost in Space, Predator 2) sorgt dafür,dass den Fans die Augen übergehen - mit dabei ist der Maskenzauberer David Miller (Terminator), der auch Freddys grässliche Original-Fratze entworfen hat. Das Resultat: Das Gesicht, vor dem sogar die eigene Mutter angewidert zurückweicht, sorgt für einen Gruseltrip, der auch die wildesten Albträume übertrifft.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche