Filmkritik - Night Train to Venice (1993)
 
 

Night Train to Venice

DVD / Blu-ray :: IMDB (2,1)
Regie: Carlo U. Quinterio
Darsteller: Hugh Grant, Ralph Herforth
Laufzeit: 95min
FSK: ???
Genre: Mystery (Deutschland, USA)
Filmstart: 01. Januar 1993
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Der Journalist Martin Gamil besitzt eine Reihe brisanter Dokumente über eine gefährliche Skinhead- Bewegung und will sie einem Verleger in Venedig überbringen. Im Nachtzug nach Venedig, dem berühmten Orientexpress, verliebt sich Martin in die junge Schauspielerin Vera Cortese. Doch nicht nur Martin interessiert sich für Vera, auch ein geheimnisvoller Fremder hat ein Auge auf sie geworfen. In Venedig angekommen, werden die Beiden von schwarzen Dobermännern verfolgt und bedroht und Vera wird von dem geheimnisvollen Fremden mit delikaten Anrufen bombardiert. Venedig ist zur Falle geworden, sie befinden sich in großer Gefahr. Martin überlebt einen schrecklichen Verkehrsunfall, verliert aber sein Gedächtnis. Hat der Fremde jetzt sein Ziel erreicht? Es scheint fast so, doch dann ereignet sich Überraschendes ...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche