Filmkritik - New York, New York (1977)
 
 

New York, New York

DVD / Blu-ray / iTunes :: IMDB (6,7)
Regie: Martin Scorsese
Darsteller: Lionel Stander, Robert De Niro
Laufzeit: 131min
FSK: ???
Genre: Drama, Musical (USA)
Filmstart: 21. Juni 1977
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Der junge Jimmy Doyle lernt im August 1945 in New York auf einer rauschenden Siegesfeier zum Ende des 2. Weltkriegs die Sängerin Francine Evans kennen. Die beiden werden privat wie künstlerisch ein Paar und schließen sich der Jazzband von Frankie Harte an. Doch mit der Zeit zeigt sich, dass sie völlig verschiedene Auffassungen davon haben, was die Musik ihnen bedeutet: Jimmy steht zu dem aggressiven Bebop, wie er ihn von den Schwarzen in Harlem gelernt hat. Seine Musik ist für ihn mehr als ein Broterwerb, zu künstlerischen Kompromissen ist er nicht bereit. Francine dagegen will dem Publikum geben, was es verlangt: Swing! Als gefeierter Plattenstar gewinnt sie ein immer größeres Publikum und macht in Hollyood Karriere. Jimmy lehnt sowohl ihren Stil als auch ihre künstlerische Entwicklung als unehrlich ab. Er übernimmt statt dessen Hartes Band und wird ein erfolgreicher Nachtclubbesitzer. Mit der Zeit leben sich Francine und Jimmy immer mehr auseinander.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche