Filmkritik - Neigungsehe (1944)
 
 

Neigungsehe

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,2)
Regie: Carl Froelich
Darsteller: Grethe Weiser, Fritz Kampers
Laufzeit: 94min
FSK: ???
Genre: Drama, Komödie (Deutschland)
Filmstart: 24. März 1944
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Frau Wilhelmine Buchholz ist das Wort „Neigungsehe“ etwas unheimlich, obwohl sie immer wieder hört, dass das ein neuer moderner Weg zum ehelichen Glück sei. Auch ihre Tochter Betti scheint diesen Weg beschreiten zu wollen. Keiner aus der bürgerlichen Gesellschaft gefällt ihr, sie liebt nur den Maler Holle. Um den Familienfrieden wieder herzustellen, schickt Herr Buchholz Frau und Töchter nach Helgoland. Doch Wilhelmine muss früher nach Berlin zurück, um dort nach dem rechten zu sehen, während Holle Betti nachreist. Auf Helgoland wird heimlich geheiratet. Plötzlich aber fühlt sich die Jungvermählte überfordert und kehrt an den heimischen Herd zurück. Dass Betti nun in Holles Atelier den Ehealltag probiert, entgeht der vielbeschäftigten Mutter, bis liebe Freunde das vermeintlich unsittliche Treiben auffliegen lassen.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche