Filmkritik - Michael Buble - Caught in the Act (2005)
 
 

Michael Buble - Caught in the Act

DVD / Blu-ray :: IMDB (8,6)
Regie: ?????
Darsteller: Michael Buble
Laufzeit: 120min
FSK: ???
Genre: Musik
Filmstart: 01. Januar 2005
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Auf frischer Tat ertappt man MICHAEL BUBLÉ am besten auf der Bühne. Denn dort lebt der charmanteste aller Sänger auf und entfaltet die volle Kraft seiner Stimme und den unwiderstehlichen Charme des perfekten Entertainers. Die große Bühne ist sein natürliches Element, und wer je das Glück hatte, MICHAEL BUBLÉ auf einem seiner Konzerte in einer großen Halle live sehen zu können, der kann im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied von der Ausstrahlungskraft des jungen Kanadiers singen: "I’ve Got You Under My Skin"... zumindest auf der Haut, denn dort macht sich das berühmte Kribbeln in Form einer Gänsehaut am deutlichsten bemerkbar. Genau dieses Gefühl hatten mehrere Tausend Zuschauer im August dieses Jahres, als MICHAEL BUBLÉ im Wiltern LG Theatre in Los Angeles auftrat. Ob er sich bei "Fever" als cooler Partylöwe mit kleinen Animationseinlagen gab, ob er sich bei "Try A Little Tenderness" in einen Latin-Lover verwandelte oder spontan ins Publikum lief, um einfach mal ein Bad in der Menge zu nehmen - MICHAEL BUBLÉ liebt was er tut und sein Publikum liebt ihn dafür. Satte zwei Stunden Länge hat der Mitschnitt aus Los Angeles, und er zeigt einen unermüdlichen MICHAEL BUBLÉ, dem immer noch etwas neues einfällt, um sein Publikum zu unterhalten. Sein Repertoire führt ihn von einem Highlight zum nächsten, und so erlebt man ihn, unterstützt von einem Bigband-Orchester, bei kraftvollen Interpretationen von "Moondance", "This Love" und "Save The Last Dance For Me" und möchte mit ihm dahinschmelzen, wenn es um Romantik geht, wie bei "That’s All", "Home" oder "Song For You". Für "You’ll Never Find Another Love Like Mine" bittet er schließlich einen aparten Gast auf die Bühne: Laura Pausini, die in einem wundervollen Duett akustisch und optisch ein Traumpaar mit BUBLÉ bildet. "Caught In The Act" zeigt einen begnadeten Sänger und einen geborenen Entertainer, der daraus schöpft, dass er sich der Tradition, in der er sich bewegt ist, voll bewusst ist. Diese gewisse ironische Distanz, mit der er sich charmant auch an die größten Klassiker heranwagen kann, ist durchaus unübertroffen und liegt auch in seiner Jugendlichkeit begründet. Die Andeutung der charakteristischen Motorik Ray Charles’ bei der Interpretation von "You Don’t Know Me" zum Beispiel erhält immer den Respekt, den ein Künstler wie BUBLÉ einem seiner Vorbilder entgegenbringt, und die vielfältigen Anspielungen und Scherze im Laufe des Konzertes bringen eine angenehme Lockerheit zum Tragen, die das Publikum dankbar aufnimmt. Genau hier wird MICHAEL BUBLÉ authentisch, und es gelingt ihm, auch oft gehörte Melodien mit völlig neuem Leben zu füllen – und dem Publikum einen gelungenen Abend zu bereiten. Übrigens auch dem heimischen Publikum, denn natürlich gibt es auch eine spezielle Begrüßungsrede von MICHAEL BUBLÉ an alle Daheimgebliebenen. Tracklisting: 01. Feeling Good 02. Sway 03. Try A Little Tenderness 04. Fever 05. Come Fly With Me 06. Moondance 07. You Don't Know Me 08. That's All 09. For Once In My Life 10. You'll Never Find Another Love Like Mine (with Laura Pausini) 11. This Love 12. Got You Under My Skin 13. Home 14. The More I See You 15. Save The Last Dance 16. How Sweet It Is 17. Crazy Little Thing Called Love 18. Song For You

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche