Filmkritik - Mezzo (2001)
 
 

Mezzo

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,9)
Regie: Yasuomi Umetsu
Laufzeit: 325min
FSK: ???
Genre: Animation (Japan)
Filmstart: 01. Januar 2001
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Tokio in naher Zukunft: Annehmlichkeiten wie Wasserstoffbatterien und Roboter in Menschengestalt gehören dank fortgeschrittener Technologie mittlerweile zum Alltag, doch die wachsende Kriminalitätsrate und der Anstieg der Arbeitslosigkeit machen den Bewohnern der Metropole schwer zu schaffen. Die Stadt würde innerhalb kürzester Zeit völlig im Chaos versinken, gäbe es da nicht ein paar Experten, die von ihrem Hauptquartier aus (einem umgebauten Londoner Doppeldeckerbus, der auf dem Dach eines Geschäftsgebäudes thront) den Überblick behalten würden: Die bekennende Bruce Lee-Verehrerin Mikura und ihre beiden Kollegen, der stachelhaarige Roboterspezialist Harada und der nudelsüchtige Ex-Cop Kurokawa bilden zusammen die Danger Service Agency - kurz "DSA" genannt - die sich auf gefährliche Aufträge aller Art spezialisiert hat. Eigentlich hatten sich die Drei ja vorgenommen, nur Jobs anzunehmen, die halbwegs legal und zumindest nicht offensichtlich lebensgefährlich sind, aber die Verbindungen zur Tokioter Unterwelt und die Schatten der Vergangenheit sorgen stets dafür, dass sich selbst vermeintlich harmlose Aufträge als Himmelfahrtkommandos entpuppen und das Trio von einer brenzligen Situation in die nächste gerät.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche