Klasse Paidmailer guter Verdienst
 
Filmkritik - Mana - Die Macht der Dinge (2004)
 
 

Mana - Die Macht der Dinge

DVD / Blu-ray :: :: IMDB (6,3)
Original: Mana - Beyond belief
Regie: Peter Friedman, Roger Manley
Darsteller: Tori Meyer
Laufzeit: 94min
FSK: ohne Altersbeschränkung
Genre: Dokumentation (Deutschland, Frankreich, Niederlande, USA)
Verleih: Horizon Filmverleih
Filmstart: 12. April 2007
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Mana ist ein Begriff aus Polynesien und beschreibt die Kraft, die „in den Dingen“ wohnt. Erzeugt wird diese Kraft vom kollektiven Glauben, abhängig davon, was Menschen glauben Mana ist eine filmische Reise rund um die Welt zu verschiedenen Kulturen mit unterschiedlichen Glaubensvorstellungen. Wir sehen kraftvolle Rituale, die aus diesen Vorstellungen entstanden und spüren die Macht, die von Ihnen ausgeht. Wallfahrten zu heiligen Stätten, wie dem Goldenen Felsen in Burma, oder dem Grabtuch von Turin, enthält dieser Film ebenso, wie Kurioses und Profanes, wie der Elvis Kult oder der Handel mit Organen verstorbener berühmter Persönlichkeiten. So wird die Kraft des Glaubens an Rituale oder Dinge nicht nur an religiösen Beispielen demonstriert, sondern auch dokumentiert das Glaube nicht nur „Berge versetzen“ kann, sondern auch die eigentliche Triebfeder der Aktienmärkte ist, oder die Preise einer Thunfischauktion bewegt. Doch wie ist es wirklich…..?

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche