Filmkritik - Mademoiselle (2000)
 
 

Mademoiselle

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,6)
Regie: Philippe Lioret
Darsteller: Zinedine Soualem, Jacques Boudet
Laufzeit: 85min
FSK: ???
Genre: Romanze (Frankreich)
Verleih: Alamode Film
Filmstart: 21. Februar 2002
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Das Leben der jungen Claire läuft in festgefügten Bahnen. Sie arbeitet als Pharma-Referentin für eine Arzneimittelfirma, hat einen Ehemann, zwei Kinder, liebt ihren Beruf und ist eigentlich glücklich. Zu Beginn dieser Geschichte nimmt sie, - weit weg von zuhause - am Jahrestreffen ihrer Firma teil. Pierre gehört zu einer Truppe Schauspielern, die ihren Lebensunterhalt mit der Darbietung von Improvisationen auf Firmenveranstaltungen verdient. Pierre ist kein Schauspieler, nein, er improvisiert. Die Wege von Claire und Pierre kreuzen sich, - wie die Bahnen von Merkur und Venus im Schaltjahr. 24 Stunden lang reiben sie sich aneinander, spüren einander, ziehen sich magisch an. Ohne viel Worte lassen sie sich aufeinander ein - ohne sich aufzugeben. Hinter einem leichten, liebevollen Spiel von Sarkasmus verstecken sie das Gefühl, das sie bewegt und das droht von ihnen Besitz zu ergreifen. Eine kurze Begegnung, (eine kurze) Romanze. Zum Scheitern verurteilt oder nicht - wer kann das schon sagen? Wenn so etwas geschieht, handelt man aus dem Augenblick heraus.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche