Filmkritik - Live Flesh: Mit Haut und Haar (1997)
 
 

Live Flesh: Mit Haut und Haar

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,3)
Original: Carne tremula
Regie: Pedro Almodovar
Darsteller: Francesca Neri, Liberto Rabal
Laufzeit: 103min
FSK: ???
Genre: Drama, Romanze (Frankreich, Spanien)
Filmstart: 01. Januar 1997
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
In einer kalten Januarnacht des Jahres 1970 bringt die junge Prostituierte Isabel in einem Bus ihren Sohn Victor zur Welt. Zwanzig Jahre später ist aus Victor ein Mann geworden, der die wahre Liebe sucht. Er verliebt sich in die drogenabhängige Diplomatentochter Elena und hat sein erstes sexuelles Erlebnis mit ihr. Als er versucht, sie wiederzusehen, straft sie ihn mit Nichtachtung. Victor wird in ihrer Wohnung in eine verhängnisvolle Schießerei verwickelt, die ihn unschuldig ins Gefängnis und einen der beteiligten Polizisten (David) in den Rollstuhl bringt. In der Haft beschließt Victor, die schöne Elena erneut zu verführen. Sie hat während seiner Haft den versehrten Polizisten David geheiratet , der mittlerweile zum Star der Rollstuhl-Basketballmannschaft Spaniens geworden ist. Doch Elena geht Victor nicht aus dem Kopf und er beginnt ihr nachzustellen.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche