Filmkritik - Le Nozze Di Figaro (1973)
 
 

Le Nozze Di Figaro

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,2)
Regie: Peter Hall, John Pritchard
Darsteller: Knut Skram, Marius Rintzler
Laufzeit: 185min
FSK: ???
Genre: Musik (Großbritannien)
Filmstart: 01. Januar 1973
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Le nozze di Figaro, Mozarts zeitlose opera buffa, gilt als eines der größten Meisterwerke in der Operngeschichte. Sie erzählt die Geschichte des Dieners Figaro, der kurz vor seiner Hochzeit mit dem Hausmädchen Susanna steht. Der Graf Almaviva, der ebenfalls ein Auge auf Susanna geworfen hat, versucht jedoch mit allen Mitteln die Hochzeit zu verhindern und erhält darin Hilfe von Doktor Bartolo, der seinerseits noch eine Rechnung mit Figaro offen hat. Allen Intrigen zum Trotz gibt es das obligatorische Happy-End. Diese ausgezeichnete Bühnenproduktion von Peter Hall, Direktor des National Theaters, begeistert durch seine erstklassige Besetzungsliste: bis in die kleinsten Rollen hinein ist die sängerische Qualität brillant. Allen voran steht Kiri Te Kanawa als Gräfin, die Rolle, mit der sie zum internationalen Superstar avancierte. Knut Skrams charmant liebenswürdige Darstellung des Figaros passt hervorragend zu Cotrubas lieblich sanfter Susanna. Ebenso wichtig zu erwähnen ist Frederica von Stade, die in der Hosenrolle des Cherubino, mit der sie international große Erfolge erringen konnte, glänzt.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche