Filmkritik - Last Resort (0)
 
 

Last Resort

DVD / Blu-ray :: IMDB (2,9)
Original: The Last Resort
Regie: Pawel Pawlikowski
Darsteller: Adrian Scarborough, Perry Benson
Laufzeit: 75min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: ?????
Verleih: Peripher
Filmstart: 23. November 2006
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Tanja kommt aus Liebe nach England. Und findet sich wieder am Ort der "letzten Zuflucht". Die Russin Tanja und ihr Sohn Artiom werden bei ihrer Ankunft in England von der Einwanderungsbehörde sofort beargwöhnt. Mark, den sie zu heiraten hofft, ist nicht wie versprochen am Flughafen erschienen. Um der unverzüglichen Rückführung nach Moskau zu entgehen, beantragt Tanja politisches Asyl. Sie und Artiom werden in einem gesichtslosen Betonbau in Stonehaven einquartiert, wo sie mit dutzenden Anderen dem Fortgang des ungewollten Asylverfahrens harren. Sie haben keine Pässe, kein Geld, keine Rechte. Als Mark ihr mitteilt, dass er sie nicht mehr sehen möchte, will Tanja so schnell wie möglich zurück nach Moskau. Doch das bürokratische Verfahren dauert Monate. Ausser Tanja ist bereit, für die Tickets selber zu bezahlen. Lusche Geschäftemacher versprechen ihr schnelles Geld gegen üble Jobs. Während ihre Illusionen allmählich schwinden, lernt sie den sympathischen Spielarkaden-Manager Alfie kennen. Verzweifelt und um einer albtraumhaften Welt von Einzelgängern und Hoffnungslosen zu entfliehen, geht Tanja mit Alfie eine zaghafte Beziehung ein, aus der bald mehr wird. Bald steht Tanja vor der Entscheidung, ob sie mit Alfie ein neues Leben beginnen oder nach Russland zurückkehren will.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche