Filmkritik - König Otto (2006)
 
 

König Otto

Original: König Otto
Regie: Zoltan Spirandelli
Darsteller: Michael Schönborn, Ottfried Fischer
Laufzeit: ???
FSK: ???
Genre: Komödie (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2006
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Den Hausmeister Otto Huber (Ottfried Fischer) hat es noch nie in die Ferne gezogen. Und freiwillig hätte er Wien auch nie verlassen, wenn da nicht der unerwartete Gewinn einer Afrika-Reise und seine Tochter Anna (Leonie Charlotte Brill) gewesen wären. Während ihre Klassenkameradinnen von den spannendsten Reisen berichten, musste Anna ihre Ferien immer zu Hause mit Papa verbringen. Doch damit ist jetzt Schluss. Auch wenn Otto sich anfangs heftig weigert und sich wünscht, dass seine verstorbene Frau noch am Leben wäre, um Anna zur Räson zu bringen. Anna setzt sich durch, und Otto lässt sich auf das afrikanische Abenteuer ein. Schon der Flug ist für ihn ein wahrer Albtraum, die Hitze, die Tiere und vor allem das für ihn anscheinend ungenießbare Essen machen es nicht besser. Die Mitreisenden nerven auch nicht wenig: Elvira (Sabine Kaack) redet permanent, Heinz-Hermann (Michael Schönborn), ihr Begleiter, hat ständig die Kamera vor der Nase und der smarte John (Georg Friedrich), der sich später als profitsüchtiger Kunstdealer entpuppt, spielt sich ständig in den Vordergrund. Aber Hauptsache Anna ist glücklich, und das ist sie, mehr als jemals zuvor. Und dann passiert das Unerwartete: Die Reisegruppe besucht ein kleines Dorf und hat zum ersten Mal Kontakt mit Einheimischen. Der Stammeskönig ist vor kurzem gestorben und ein Ritual soll seinen Nachfolger ermitteln. Während John bereits hinter den Kulissen mit dem korrupten Sohn des Königs seinen Machtübernahme-Deal gemacht hat, sagen die Stimmen der Ahnen etwas anderes. Durch einen Zufall liegen die entscheidenden rituellen Knochen nämlich plötzlich vor Ottos Füßen. Entsetzt will Otto erst mal von der ganzen Sache nichts wissen. Zurück nach Wien will er, sofort. Doch bevor er dann tatsächlich am Ende in den Flieger steigt, haben sich sein Leben und seine Einstellung zu Afrika komplett geändert. Anna, die wunderschöne und kluge Stammesprinzessin Fenda (Eloise Cupido) und die Bewohner des kleinen Dorfes haben eine Menge damit zu tun…

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche