Filmkritik - Kleinruppin Forever (2004)
 
 

Kleinruppin Forever

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,3)
Regie: Carsten Fiebeler
Darsteller: Tino Mewes, Florian Panzner
Laufzeit: 103min
FSK: ???
Genre: Komödie, Romanze (Deutschland)
Verleih: Senator Film Verleih
Filmstart: 09. September 2004
Bewertung: 6,5 (2 Kommentare, 2 Votes)
Bremen, 1985: Der 19-jährige Tim (Tobias Schenke) ist als angehender Tennis-Profi „On Top Of The World“. Die Mädchen lieben ihn, er liebt sich und seinen perfekten Top-Spin. Bei einem Schulausflug nach Kleinruppin in der DDR steht Tim plötzlich seinem ihm unbekannten Zwillingsbruder Ronnie gegenüber, der ihn mit einem Schlag niederstreckt und statt Tim zurück in den Westen fährt. Tim sitzt fest, niemand glaubt ihm, alle halten ihn für Ronnie. Jetzt heißt es: Broiler statt Cherry Coke, Schwalbe statt Vespa und FKK mit Mundharmonika spielenden Blueskunden. Tim plant die Flucht, doch die DDR verlässt man nicht einfach so. Als Tim Jana (Anna Brüggemann) begegnet, wird die graue DDR bunt. Er merkt, dass Glück etwas anderes bedeutet, als die passenden Slipper zum Lacoste-Hemd im Schrank zu haben. Doch da bietet sich die Chance, mit dem Kleinruppin-Schwimmteam in den Westen zu fahren…

Kommentare

(2) k134759 vergibt 7 Klammern · 15. September 2004
Eigentlich eher ein Liebesfilm. Keine dollen Gags, aber sehr unterhaltsam.
(1) Sorsha vergibt 6 Klammern · 09. September 2004
Hier haben wir mal wieder eine deutsche Komödie. Angeregt von "Good Bye Lenin" spielt der Film auch in der DDR. Diesmal dreht es sich um die Eingewöhnung eines "Wessis" bei den "Ossis". Nicht schlecht, aber auch nichts absolut neues. Gutes Mittelmaß!
 

Teilen

 

Filmsuche