Filmkritik - Katze im Sack (2004)
 
 

Katze im Sack

Regie: Florian Schwarz
Darsteller: Marlene Marlow, Jule Böwe
Laufzeit: 86min
FSK: ab 16 Jahren
Genre: Romanze (Deutschland)
Verleih: Filmwelt
Filmstart: 07. April 2005
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Karl trifft im Zug auf Doris, und die beiden flirten miteinander. In Leipzig angekommen, verlieren sie sich aus den Augen, und weil Karl eh nichts zu tun hat, besucht er die Karaoke-Bar, in der Doris kellnert. In der Bar befindet sich auch Brockmann, mit dem Doris ein merkwürdiges voyeuristisches Verhältnis pflegt. Karl und Doris sind aneinander interessiert, lassen aber die Katze nicht aus dem Sack, gehen nicht aufeinander zu – als Karl mit einer Teenagerin verschwindet und Doris ohne Brockmann durch die Straßen streift, beginnt eine abenteuerliche, exzessive und für alle einsame Nacht.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche