Filmkritik - Jack der Bär (1993)
 
 

Jack der Bär

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,4)
Original: Jack the Bear
Regie: Marshall Herskovitz
Darsteller: Andrea Marcovicci, Stefan Gierasch
Laufzeit: 94min
FSK: ???
Genre: Drama, Komödie (USA)
Filmstart: 02. April 1993
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
John Leary (Danny DeVito) ist der Star einer Mitternachts-Horrorshow, denn er weiß genau wie man Kinderherzen glücklich macht. Vor der Kamera ist er der lustige Held, doch hinter den Kulissen sieht die Welt des allein erziehenden Vaters von zwei Söhnen anders aus. Seit dem Tod seiner Frau hält Jack, sein 12-jähriger Sohn, die Familie zusammen und kümmert sich um seinen kleinen Bruder Dylan. Wie gern hätte Jack nur einmal den tollen Held aus der TV-Show zu Hause, stattdessen muss er miterleben wie sich sein Vater immer mehr in sein Schneckenhaus aus Trauer und Schmerz zurückzieht. Als Dylan eines Tages von einem durchgeknallten Nachbarn entführt wird, muss John endlich beweisen, dass er auch im wahren Leben ein toller Vater sein kann...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche