Filmkritik - Inga Lindström: Mittsommerliebe (2005)
 
 

Inga Lindström: Mittsommerliebe

Original: Inga Lindström: Mittsommerliebe
Regie: Oliver Dommenget
Darsteller: Steffen Groth, Christina Beyerhaus
Laufzeit: 88min
FSK: ???
Genre: Romanze (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2005
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Anna Blomquist lebt in dem idyllischen, kleinen Ort Millesvik. Ihre Familie besitzt dort seit Generationen ein Sägewerk. Sie ist mit dem Apotheker Bertil befreundet, der sie liebt und mit dem sie nicht nur eine gemütliche Wohnung teilt, sondern auch in seiner Apotheke mitarbeitet. Eigentlich könnte Anna zufrieden mit sich und der Welt sein. Aber plötzlich redet ihr die Familie zu viel in ihr Leben, der kleine Ort scheint jeden ihrer Schritte zu beobachten. Und alle warten darauf, dass sie Bertil endlich das Jawort gibt. Doch Anna ist noch nicht soweit. Heimlich hat sich sich im Ausland beworben und eine Einladung bekommen, sich für einen Job auf einem Kreuzfahrtschiff vorzustellen. Auf dem Weg nach Stockholm hat sie einen Fast-Zusammenstoß mit Robert Dahlström, der sie sofort fasziniert. Sie ahnt nicht, dass dieser Mann in ihrem Leben noch eine wichtige Rolle spielen wird…

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche