Filmkritik - Im Westen nichts Neues (1930)
 
 

Im Westen nichts Neues

DVD / Blu-ray :: IMDB (8,1)
Original: All Quiet on the Western Front
Regie: Lewis Milestone
Darsteller: Robert Parrish, Fred Zinnemann
Laufzeit: 136min
FSK: ???
Genre: Krieg (USA)
Filmstart: 24. August 1930
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Der junge Deutsche Paul Bäumer (Lew Ayres) meldet sich voller Enthusiasmus und Patriotismus gemeinsam mit seinen Klassenkameraden freiwillig für den Einsatz an der Westfront. Doch der Idealismus weicht im Angesicht der harten Realität und der Schrecken des Krieges bald der Ernüchterung; die ersten toten Kameraden, das zermürbende Leben im Schützengraben, Gefangenschaft im Granattrichter mit der Leiche eines von ihm getöteten Franzosen, blutige Lazarette, Infanterie, die von Maschinengewehrsalven einfach niedergemäht wird – Pauls Illusion eines heldenhaften Krieges und die Teilung in Freund und Feind schwindet rasch. Nachdem fast alle seine Kameraden getötet wurden, fällt auch Paul: in einer Feuerpause greift er nach einem Schmetterling und wird erschossen. Der Heeresbericht meldet nur „Im Westen nichts Neues“.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche