Filmkritik - Im Solde des Satans (1950)
 
 

Im Solde des Satans

Original: The Damned don´t cry
Regie: Vincent Sherman
Darsteller: Steve Cochran, David Brian
Laufzeit: 103min
FSK: ???
Genre: Drama (USA)
Filmstart: 01. Januar 1950
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Wie Ethel Whitehead erfahren muss, gibt es nur eine Möglichkeit, sich als Frau in der Männerwelt zu behaupten: Sei so verführerisch wie ein Sahnetörtchen – und so zäh wie ein Steak aus der Pommesbude. Im ersten ihrer drei Filme mit Regisseur Vincent Sherman spielt Joan Crawford die Ethel als hartgesottene Diva mit unterschwelliger Leidenschaft: Ihren Aufstieg vom Armenviertel über die Villa eines Gangsters bis in die Gesellschaft der oberen Zehntausend plant sie ganz methodisch: einen Mann nach dem anderen. Einige Männer lieben sie. Andere benutzen sie. Und einer – der Gangsterkönig – misshandelt sie. Als der Gangster seinen Rivalen in Ethels mondänem Wohnzimmer ermordet, flieht sie, weil man ihr den Mord anhängen will… und landet wieder in dem Armenviertel, das sie vergessen wollte. Und diesmal dürfte es wohl kaum einen Mann geben, der die Scherben ihres gescheiterten Lebens aufsammelt.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche