5€ / Woche mit Likes
 
Filmkritik - Ich und Er (1988)
 
 

Ich und Er

DVD / Blu-ray :: IMDB (4,1)
Regie: Doris Dörrie
Darsteller: Kelly Bishop, Kim Flowers
Laufzeit: 93min
FSK: ab 16 Jahren
Genre: Komödie (Deutschland)
Verleih: Constantin Film
Filmstart: 15. September 1988
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Dies ist eine Geschichte von zwei unzertrennlichen Freunden, die gegensätzlicher nicht sein könnten... An seinem 35. Geburtstag hat Bert beschlossen, sein Leben zu ändern. Statt der kleine Angestellte eines New Yorker Architekturbüros zu bleiben, will er Karriere als Stararachitekt machen. Statt in einer einfachen Etagenwohnung möchte er mit seiner Familie in einer Villa mit Swimmingpool leben. Und in exakt dem Moment, da Bert seinen Entschluß faßt, meldet sich ein anderer bei ihm, der auch gerade 35 Jahre alt geworden ist und der es auch an der Zeit findet, sein Leben zu ändern. Auch er möchte aktiver werden. Genaugenommen ist "er" kein anderer, sondern ein Teil von Bert, ein Körperteil. Und zwar sein intimster, "männlichster". "Er" äußert seine Wünsche laut, mit einer für Bert deutlich vernehmbaren Stimme. Er möchte sich beispielsweise nicht mehr nur mit Berts Gattin begnügen. Seine Argumente sind bestechend, seine Versprechungen verführerisch. Die Welt ist schließlich voller Frauen. Wie soll es Bert gelingen, seine guten Vorsätze zu verwirklichen, wenn er untrennbar mit einem verbunden ist, der etwas ganz anderes will? Bert denkt an die Zukunft, "er" will seinen Spaß haben. Bert möchte seiner Frau treu sein, "er" allen. Bert ist vernünftig, "er" nur Lust und Leidenschaft.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche